Es tanzen Engel auf meinem Grab
nur du

ich weiß es geht dir nicht gut
ich weiß da hilft kein mut
du musst dich alleine befreien
aus deinen qualen aus deinen reihen

doch du kannst nicht
denn sie liebt dich
und du liebst sie so sehr
doch irgendwann kannst du nicht mehr

denk einmal an dich mein freund
erfüll dir was wovon du träumst
geh weg lass deine gedanken sein
denk nicht an sie der tag ist nur dein

doch du kannst nicht
denn sie liebt dich
und du liebst sie so sehr
doch irgendwann mein freund kannst du nicht mehr

diese beziehung sie macht dich kaputt
ich zieh vor dir echt den hut
denn du hälst schon so viel aus
und sie macht sich nix darau

und du kannst nicht
denn sie liebt dich
und du liebst sie so sehr
doch irgendwann kannst du nicht mehr

krank bist du schon geworden
ich mach mir ernsthaft sorgen
denn du unternimmst nichts damit es dir besser geht
du tust einfach nichts und der tag vergeht

denn anders kannst du nicht
denn sie liebt dich
und du liebst sie so sehr
doch irgendwann mein freund kannst du nicht mehr

ich würd dir helfen glaube mir
denn ein freund bin ich doch dir
du redest mit mir tag ein tag aus
doch kommst nicht aus deinem leben raus

denn du kannst nicht
denn sie liebt dich
und du liebst sie so sehr
doch irgendwann kannst du nicht mehr

ich glaub du bist an einem punkt
sind die narben noch so wund
du würdest am liebsten sterben
anstatt nach höherem zu streben

aber du kannst nicht
denn sie liebt dich
und du liebst sie so sehr
doch irgendwann mein freund kannst du nicht mehr

sie treibt dich in den wahnsinn
das ist doch völliger irrsinn
sie macht dich kaputt sie macht dich tot
dann hat endlich ein ende deine not

und selbst dann kannst anders du nicht
denn sie liebt dich
und du liebst sie so viel mehr
doch irgendwann kannst du einfach nicht mehr!

mein freund ich habe angst um dich
denn auf meine weise lieb ich dich
und glaub mir du bedeutest so viel mir
so viel mehr als ihr

aber du siehst es nicht
denn sie liebt dich
und du liebst sie so viel mehr
doch ich seh du kannst schon lange nicht mehr!

11.6.07 20:16


Juana

Kannst du mich sehen?
Kannst du mich fühlen?
Kannst du mich hören?
Kannst du mich schmecken?

Ich denke so oft an dich
Ich kann nicht ohne dich
Du fehlst mir
und bist doch nicht hier.

Wie kann ich dir was gutes tun
wenn du nicht mit mir redest?
Wie kann ich für dich da sein
wenn du es nicht zulässt?

Aber dennnoch weiß ich
dass du an mich denkst.
Ich fühle es ganz tief
in meinem kleinen Herzen.

Du warst einst meine
beste Freundin.
Heute siehst du mich
nicht einmal mehr an.

Ist so unser Weg?
Soll es das gewesen sein?
Lass mich bitte nicht
so im Regen stehen.

Ich wäre dankbar
kämst du wieder zurück.
Ich würde dir alles vergeben
wenn du wieder zu mir kommst.

Lass uns alles vergessen
was einmal war.
Lass uns von vorne beginnen.
Lass uns wieder zueinander finden.

9.6.07 20:44


Warum hast du mich verlassen?

Bis heute weiß ich nicht
warum du einfach gingst.
Du gabst mir nie eine Antwort
meintest es sei besser so.

So plötzlich wie du kamst
warst du auch wieder weg.
So schnell
dass ich es bis heute nicht begreife.

Ich wollt dich nur einmal
umarmen.
Ich wollt dich nur einmal
küssen.

Du sahst mich damals an
mit deinen dunklen Augen.
Du reichtest mir deine Hand
und ich nahm sie dankend an.

Ich wollte es nicht glauben
dass ich dich mein nennen konnte.
Du warst da
und gingst nicht mehr weg.

Ich wollte dich nur einmal
umarmen.
Ich wollte dich nur einmal
küssen.

Doch nach der Liebe
kommt der Streit.
Nach dem Streit
kommt die Trennung.

Nach der Trennung
kommt der Tod.
Nach dem Tod
kommt die Einsamkeit.

Ich wollte dich nur einmal
umarmen.
Ich wollte dich nur einmal
küssen.

Noch heute denk ich an die Zeit
die wir gemeinsam hatten.
Du warst mehr
als nur eine Freundin für mich.

Du gabst mir Kraft an Tagen
wo ich allein gestorben wäre.
Du warst für mich da
wenn es für mich keinen Halt mehr gab.

Ich war für dich da
in größter Not und Sorge.
Ich war deine Stütze
konntest du nicht mehr gehen.

Ich wollte dich nur einmal
umarmen.
Ich wollte dich nur einmal
küssen.

Doch heute siehst du mich nicht mehr.
Heute gehen wir getrennte Wege.
Doch auch heute weine ich dir hinterher.
Und dreh mich immer wieder nach dir um.

Tränen laufen mir übers Gesicht
der Einsamkeit und Trauer.
Immer wieder denk ich an dich
und wünsch mir ein letztes mal:

Ich wollte dich nur einmal
umarmen.
Ich wollte dich nur einmal
küssen.

8.6.07 21:50


#1

Warum bin ich hier?

Ich weiß es nicht so genau... Ich brauche einen Ort, an dem ich meinen Gefühlen freien Lauf lassen kann. Ich brauche einen Ort, wo ich einfach ich sein kann. Einen Ort, an dem ich Fantasie und Realität ausleben kann.

Warum ausgerechnet hier?

Bin über einen Freund hier gelandet und ja, ich hab schon einen anderen Blog in einem anderen Land, aber das tut hier nichts zur Sache. Hier möchte ich endlich wieder das tun, was ich so lange vernachlässigt habe:

Gedichte schreiben!

Gedichte, die die Seele berühren. Gedichte, die von mir erzählen. Gedichte, die zu Tränen rühren und zum Lachen bringen. Gedichte, die nichts verdecken, die nur die Wahrheit reden.

So lasst euch dann nun überraschen. Ich werd nicht jeden Tag schreiben, vielleicht auch mal eine ganze Woche nicht. Aber irgendwann bin ich wieder da, ganz plötzlich und ich werde etwas hier lassen. Das kann ich versprechen.

Die Welt ist grausam, aber das muss ich euch sicher nicht erzählen. Also denn...

... fangen wir an und bewältigen ein paar große Gefühle

8.6.07 21:35


Links

Link Link Link

Links

Link Link Link

Links

Link Link Link

Design Designer Host
Gratis bloggen bei
myblog.de